Thursday, 13 April 2017 - Florian



Wie am Dienstag fanden auch heute wieder Tests in der Doherty High School statt, diesmal aber nur für die Juniors (11. Klasse). Der Unterricht fiel heute aber nicht komplett aus, sondern wurde nur verkürzt; er begann erst um 11 Uhr. Darum wurde uns von Dustin, einem Mitarbeiter von den „Sky Sox“, dem lokalen Baseball Team, ein eigenes freiwilliges GAPP-Baseballspiel angeboten. Da die meisten noch nie Baseball gespielt haben, spielten wir die Abwandlung: Kickball. Dieses Spiel funktioniert grundsätzlich nach den Baseball Regeln, nur dass man den Ball mit dem Fuß wegschießt und nicht mit einem Schläger wegschlägt. Alle 16 anwesenden Schüler wurden also in zwei Teams eingeteilt und lieferten sich ein sehr spannendes Match, welches letztendlich ganz knapp 42 zu 50 endete.


Nach dem Spiel begann für alle wieder verpflichtend die Schule, welche heute nur aus Shadowing bestand, also Unterricht zusammen mit dem amerikanischen Austauschpartner.

Am Abend lud mein Partner Ryan einige GAPP-Mitglieder und mich ein, uns an dem seiner Familie gehörenden Escape Room zu versuchen. Ein Escape Room ist ein Raum, in den man zusammen mit ein bis sieben anderen Personen eingesperrt wird und nun eine Stunde Zeit hat, um aus diesem Raum wieder zu entkommen. Dies schafft man, in dem man die vielen Rätsel im Raum, welche von Zahlenschlössern über Kreuzworträtsel bis hin zu bestimmten Gegenstandsanordnungen reichen, löst.





Im ersten Raum „The Attic“, den wir probierten haben wir es leider ganz knapp nicht geschafft, dafür aber im Zweiten „We’re all mad here“ mit ca. neun verbleibenden Minuten, was uns umso mehr freute.

Nach diesem gelungen Tagesabschluss fuhren wir alle nach Hause und fielen müde ins Bett.

Florian