Saturday, 8 April 2017 - Jakob


Am ersten Wochenende in Colorado Springs bin ich um 10:00 aufgestanden. Das erste Mal richtig ausschlafen und vom Jetlag erholen. Frühstück am Fenster mit einer wunderschönen Aussicht auf die Rocky Mountains.

Kurz darauf fahren ich und Dylans Mutter zu einem seiner Baseballspiele. Zuerst sieht die Sache sehr knapp aus aber Dylan hat einen Treffer gelandet und für sein Team drei Punkte erspielt. Mit der gehobenen Moral schafft es sein Team, das Spiel 9 zu 5 zu gewinnen.

Nach dem Mittagessen fahren Dylan und ich zu seiner Freundin Kinsey, der Austauschpartnerin von Sarah, und fahren eine halbe Stunde zum Cheyenne Mountain Zoo. Zuerst haben wir Giraffen gefüttert und Elefanten, Nashörner und Kanarienvögel beobachtet. Danach sind wir in ein australisches Tiergehege gegangen, wo wir Emus, Wallabies und deren große Brüder, die Kängurus, Leoparde und Krokodile gesehen haben.




Als Drittes war ein Gehege mit heimischen Tieren wie Grizzlybären, Elchen, Berglöwen, Luchsen, Wölfen und Adler an der Reihe.




Kurz bevor der Zoo schloss, haben wir noch Gorillas, Orang Utans, Anakondas, Tiger, Pinguine, giftige Frösche aus Urwäldern und als letztes Pfauen besucht.

Später am Abend hat uns Kinseys Vater zu einem Fischbuffet eingeladen. Es gab fünf verschiedene Fischsorten zum probieren. Darunter waren Krabbe, Felsenfisch und Ahi Thunfisch. Nach Erdbeerkuchen und Weintrauben als Nachspeise gönnten wir uns einen Filmabend, bei dem wir “Keeping up with the Joneses” angeschaut haben. Zum Abschluss sind wir in Kinseys Whirlpool gesprungen und Dylan und ich sind müde nach Hause gefahren.

Jakob