Friday, 7 April 2017 - Matthias


Das erste Mal Colorado Springs in Farbe! Noch müde vom Flug gestern schleppt man sich aus dem Haus und sieht das erste Mal die Schönheit dieser Stadt. Pikes Peak und die restlichen Berge sind sofort im Blick. Nach einer kurzen Autofahrt in die Schule, die wirklich groß ist, sieht man im Spartan Room die restlichen Austauschpartner wieder, die eine Menge zu erzählen haben. Zu Beginn begrüßt uns Mr Gardner, der principal der Schule. Er heißt uns herzlich willkommen und verspricht uns ein unvergessliches Erlebnis in den nächsten drei Wochen. Bevor wir eine Tour durch die Schule machen, werden einige organisatorische Dinge besprochen. Während der Tour werden uns wichtige Orte innerhalb der Schule gezeigt, doch das Highlight ist auf jeden Fall der Spartan, das Maskottchen der Schule.


Nachdem wir alle unsere neuen Schülerausweise (Seniors!) bekommen haben,  werden wir von den amerikanischen Austauschschülern abgeholt und folgen ihnen in den Unterricht. Neben Englisch und Mathe stehen auch Sport oder Mechanik auf dem Programm. Die Lehrer sind dabei sehr freundlich und zuvorkommend. Doch das Unterrichtsgespräch ist dabei viel familiärer als in Deutschland.


Während der Mittagspause stehen eine Menge von Restaurants bereit. Neben Pizza und Burger gibt es auch mexikanisch oder das Mensaessen selbst. Nach der Schule wird für die Willkommensparty eingekauft. Wir gingen in “Sugarland Sodas”, ein Geschäft in dem man alle möglichen Erfrischungsgetränke in vielen Geschmäckern wie Ingwer, Erdbeere, Banane und vieles mehr bekommt . Nach dem Einkauf geht es zur Willkommensparty in die Schule. Dort trifft man wieder die anderen Schüler, mit denen man sich über die Erfahrungen des ersten Tages austauscht und ins Gespräch mit den Amerikanern kommt. Die Themen sind dabei sehr unterschiedlich. Nach dem Essen, ein "potluck" Buffet, bei dem jeder einfach das mitbringt, was er selber gerne essen möchte, spielen wir in Spiel mit den Amerikanern. Dabei gehen wir in einem Kreis, welcher nach und nach verengt wird, sodass am Ende kein Platz mehr bleibt. Nun versucht man, sich auf den Schoß des anderen zu setzen. Das war auf jeden Fall eine lustige Erfahrung! Zum Abschluss bekommt jeder noch einen "Doherty High School" Lanyard für den Schülerausweis und ein Doherty High School T-Shirt mit dem Schulmotto "We Before Me" auf dem Rücken. Also sind wir jetzt offiziell Mitglieder der Doherty High School Schulfamilie! Kurz danach verabschiedet man sich von den anderen und geht nach Hause. Dort lässt man den Tag mit ein paar Serien ausklingen…
















Matthias